Assessmentcenter – die Zukunft der Personalentwicklung

Das Assessmentcenter ist ein Instrument der Personalentwicklung und wird während des Bewerbungsprozesses eingesetzt. In einem zeitlichen Rahmen von etwa ein bis drei Tagen absolvieren die Bewerber verschiedene Assessmentcenter-Übungen.

Das Ziel?

Das Verhalten und Kompetenzen des Bewerbers werden ermittelt, um festzustellen, ob er für die angebotene Stelle fachlich und persönlich geeignet ist.

Schon in den Zwanzigerjahren wählte das deutsche Militär mit solchen Tests seinen Offiziersnachwuchs aus. Durch den Krieg gerieten diese Übungen in Vergessenheit. Aufgrund Ihrer Effizienz werden Sie seit den Siebzigerjahren bis heute wieder vermehrt bei Bewerbungsprozessen eingesetzt.

 

Mögliche Aufgaben beim Assessmentcenter

„Sie sind der Vorstand einer Tageszeitung. Der Markt wird bedroht durch die vermehrte Nutzung von Online-Zeitungen. Entwickeln Sie eine neue Strategie!“

Solch eine Aufgabe könnte Ihnen während eines Assessmentcenters gestellt werden.

Die Assessmentcenter-Aufgaben sind so ausgelegt, dass die unterschiedlichsten Fähigkeiten und Eigenschaften des Bewerbers gefordert werden.

Beispiele für die Aufgaben sind:

  • Gruppendiskussionen
  • Fallstudien
  • Rollenspiele
  • Kompetenztests
  • Selbstpräsentationen
  • Interviews

Die Ausführung der Aufgaben wird von Beobachtern, auch Assessoren genannt, analysiert und bewertet. Das können Personaler, aber auch Mitarbeiter aus Fachabteilungen oder Psychologen sein. Die fachliche und persönliche Kompetenz wird anhand von Bewertungsbögen erfasst und schließlich ausgewertet.

Vorteile des Assessmentcenter

Das Assessmentcenter ermöglicht die Fähigkeiten und Persönlichkeit einer Person zu analysieren. Je nach Person, werden Fertigkeiten verschieden bei der Problemlösung eingesetzt. Diese individuellen Problemlösungen können dementsprechend individuell bewertet werden. Durch mehrere Situationen können über einen längeren Zeitraum hinweg, zwischenmenschliche Kommunikationsfähigkeiten und Führungsqualitäten festgestellt werden.

Doch auch die Teilnehmer profitieren vom Assessmentcenter:

  • Sie erhalten ein Profil Ihrer Stärken und Schwächen
  • Sie verbessern Ihre Einschätzung von Fremd- und Selbstbild
  • Sie erhalten realistische Informationen über die zukünftige Stelle
  • Das Geschlecht der Teilnehmer hat keinen Einfluss auf die Bewertung
  • Eine hohe soziale Validität ist gegeben

 

Assessmentcenter – mit Microtraining richtig vorbereiten

Das Microtraining „Assessmentcenter“ ermöglicht Teilnehmern, die sich beruflich neu orientieren und erfolgreich bewerben wollen, einen Einblick in den Ablauf eines Assessmentcenters zur optimalen Vorbereitung darauf:

  • Warum wird ein Assessmentcenter veranstaltet?
  • Die optimale Vorbereitung
  • Was erwartet Sie im Assessmentcenter?
  • Ablauf und Übungen eines AC
  • Micropraxistipps

Was bei einem Assessmentcenter auf Sie zukommt, wie Sie sich vorbereiten und Fehler, die Sie vermeiden sollten, können Sie mit Microtraining lernen. Professionelles Bewerben und Bewerbungsgespräche erfolgreich meistern eignen sich als gute Grundlage, um sich den nächsten Traumjob zu sichern!