Das unternehmerische Beziehungsmanagement – Die „Außenpolitik“ Ihres Unternehmens

Unternehmen sind in komplexe Netzwerke von Beziehungen eingebunden.

  • Beziehung zwischen Vorgesetzten und Angestellten
  • Beziehung zwischen Mitarbeitern
  • Kundenbeziehungen
  • Beziehungen zu Wettbewerbern
  • Beziehungen zu Lieferanten etc.

Das sind alles Arten von Beziehungen, die einer regelmäßigen Pflege bedürfen.

Im derzeitigen wirtschaftlichen Umfeld ist aufgrund einer Vielzahl notwendiger operativer Arbeiten die Zeit für strategische Aufgaben, wie das Beziehungsmanagement, knapp. Daraus folgt, dass der Schwerpunkt auf Kundenbeziehungsmanagement gelegt wird, die Beziehung zu allen Wissensträgern, wie den eigenen Mitarbeitern, Kooperationspartnern oder Lieferanten bleibt jedoch auf der Strecke.

Besonders die Kundenbindung nimmt heutzutage einen immer höheren Stellenwert ein, da die Gewinnung neuer Kunden auf lange Sicht teurer sein kann. Ein erfolgreiches Beziehungsmanagement ist, neben Freundlichkeit und einer regelmäßigen Kundenanalyse, ein essenzieller Faktor für die Gewährleistung einer hohen Erfolgsquote im Unternehmen. Die Beziehung zwischen dem Unternehmen und dem Kunden muss, wie eine private Beziehung, gepflegt werden.

 

Beziehungsmanagement – Kunden binden nicht nur finden

Die Kosten für die Erhaltung des bestehenden Kundenstammes sind geringer, als die Kosten für Gewinnung neuer Kunden. Mithilfe eines effizienten Beziehungsmanagement kann die Kundenbindung gestärkt und somit der Wettbewerbsvorteil gesteigert werden. Um das zu erreichen, müssen nicht nur die Bedürfnisse des Kunden befriedigt, sondern auch die Kundenloyalität auf lange Sicht gesichert werden.

Wieso das wichtig ist?

Beziehungen sind die Fundamente für funktionierende Unternehmen.

Beziehungsmanagement ist das Instrument der Kundenbindung

Ein optimal aufgestelltes Beziehungsmanagement ist essenziell für Ihren Unternehmenserfolg. Vor allem in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind stabile, belastbare Beziehungen unerlässlich.

Erfolgreiche Unternehmen ähneln sich in zwei Punkten:

  • Kunden werden aktiv miteinbezogen
  • Beziehungen zu Mitarbeitern, Kunden und Netzwerken werden gepflegt

Lernen Sie jetzt ihr Beziehungsmanagement zielgerichtet, planmäßig und kontrolliert auszurichten und durch Ihr persönliches Kommunikationsverhalten dauerhaft positive Beziehungen zu Kollegen, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Kunden aufzubauen.

 

Professionelles Beziehungsmanagement macht aus Kontakten Kunden

Das Thema Beziehungsmanagement ist vor allem relevant für Menschen, die täglich im engen Kundenkontakt stehen. Dabei ist es wichtig mehr über den professionellen Nutzen verschiedener Informationskanäle und die nachhaltige Steuerung im Bereich Beziehungsmanagement mit Kunden zu erfahren.

Welche besonderen Aspekte beim Beziehungsmanagement nicht fehlen dürfen und wie man ein erfolgreiches Beziehungsmanagement aufbaut, erfahren Sie im Microtraining „Beziehungsmanagement“:

  • Informationskanäle zum Kunden
  • Professionelles Telefonieren
  • Neue Medien effizient nutzen
  • Nachhaltiges Beziehungsmanagement
  • Micropraxistipps

Der Wettbewerb in den meisten Branchen gewinnt zunehmend an Intensität. So kommt Beziehungen im Unternehmenskontext eine immer wichtigere Funktion zu. Auch in Zukunft wird unternehmerischer Erfolg im zwischenmenschlichen Kontakt entstehen und wird beeinflusst durch viele weitere Beziehungszusammenhänge.