Freundlichkeit -> Verkauf

Ob man mit Unfreundlichkeit etwas beim Kunden erreicht? Das bezweifeln wir. Der freundliche Umgang mit Kunden zeigt nicht nur Ihre Qualitäten als Verkäufer, sondern repräsentiert das ganze Unternehmen. Jeder Mitarbeiter ist für den Kunden „das Unternehmen“. Viele Unternehmen sind auf Kundschaft angewiesen, da sie entscheidend ist für den Fortbestand und Erfolg.

Freundlichkeit zählt zu den wichtigsten sozialen Kompetenzen, die vor allem im Verkaufsalltag nicht wegzudenken sind. Sie ist ein zentraler Erfolgsfaktor, der zu einem Verkaufsabschluss beitragen kann. Bei Unfreundlichkeit leidet nicht nur der Kunde, sondern gleichzeitig das Image des Unternehmens. Ein freundlicher Umgang zeigt, ob einem Unternehmen die Kunden wichtig sind.

 

Keine Kunden -> Kein Geschäft -> Kein Umsatz -> Keine Arbeitsplätze

Freundlichkeit dem Kunden gegenüber bringt nicht ausschließlich Vorteile für das Unternehmen. Es sind die Mitarbeiter selbst, die davon profitieren. Ohne Kunden kommt es zu keinem Geschäftsabschluss. Das wiederum bedeutet einen schlechten, bzw. keinen Umsatz für das Unternehmen. Die Folge? Der Verlust von Arbeitsplätzen ist unaufhaltsam. Wenn wir uns also darauf einigen, dass Kunden für ein Unternehmen wichtig sind, dann werden die Mitarbeiter des Unternehmens danach trachten müssen, dass man die Erwartungen, Gefühle und Bedürfnisse der Kunden erfüllt, damit das Unternehmen erfolgreich ist. Der Geschäftsführer oder der Unternehmer selbst wird gut daran tun, seinen Mitarbeitern diese Zusammenhänge zu erklären.

  • Aber was ist freundlich?
  • Wie wirkt echte Freundlichkeit?
  • Was empfinden wir als freundlich und wie kann das erlernt werden?

Freundlichkeit soll gelernt sein

Die Arbeit mit Kunden setzt Freundlichkeit voraus. Mitarbeiter müssen professionell arbeiten, was Freundlichkeit zwingendermaßen miteinbezieht.

Das Microtraining „Freundlichkeit“ richtet sich an alle Teilnehmer, die stetig im Kundenkontakt stehen. Sie erhalten grundlegende Kenntnisse im Bereich Kundenorientierung und Freundlichkeit:

  • Was ist „professionelle“ Freundlichkeit?
  • Was erwarten Kunden vom kundenorientierten Mitarbeiter?
  • Was sind die wesentlichen Qualitätsmerkmale des eigenen Auftretens und des persönlichen Verhaltens?
  • Micropraxistipps

Das Vertrauen des Kunden zu gewinnen sollte dabei als Hauptziel fokussiert werden. Dabei ist es wichtig sich die Frage zu stellen: Wie freundlich sind Mitarbeiter zu Kunden, Partnern und Kollegen? In Beratungsgesprächen, Telefonaten oder in der schriftlichen Korrespondenz?

Diesen Fragen widmet sich das Microtraining zum Thema Freundlichkeit. „Professionelle“ Freundlichkeit kann erlernt werden und es gibt Tipps und Tricks für besseren Kundenservice und freundlichere Verhaltensweisen. Gepaart mit dem richtigen Beziehungsmanagement und einer adäquaten Kundenanalyse steht dem Erfolg Ihres Unternehmens Nichts mehr im Weg!