null
Kommunikation
Für Mitarbeiter sind die Lernformen am besten, die den Austausch fokussieren.
Mehr erfahren

Kommunikationsbasics

Durch die (oft erstmalige) bewusste Befassung mit der Frage, wie Kommunikation überhaupt funktioniert, werden die Teilnehmer/innen für Kommunikation sensibilisiert. Sie lernen die Bedeutung von nicht-sprachlicher Kommunikation kennen und setzen diese ein. Durch das praxisnahe Beschäftigen mit Du-, Ich- sowie Man- und Wir-Botschaften bekommen die Teilnehmer Anregungen, wie sie ihre Kommunikation effektiver gestalten können. Sie lernen und üben das Aktive Zuhören. So lernen sie, auf Zwischentöne zu achten und z. B. nachzufragen, ob das Gesagte verstanden wurde. Die Teilnehmer profitieren von vielen praktischen Übungen, die die theoretischen Ansätze für sie erlebbar und erfahrbar machen. So ist ein Transfer in die eigene Erlebniswelt und damit den Alltag gewährleistet.
Im Ergebnis reduzieren sich Missverständnisse und Konflikte. Durch verbesserte Kommunikation arbeiten Teams besser zusammen. Kunden werden besser bedient und sind zufriedener. Umsätze können gesteigert werden.

Grundmerkmale der Kommunikation

  • Man kann nicht nicht kommunizieren
  • Kommunikation ist immer auch nichtsprachlich (nonverbal)
  • In Gesprächssituationen erleben wir unser eigenes Verhalten meistens als Reaktion auf das Verhalten des anderen

Aktives Zuhören

  • Sender- und Empfängermodell
  • Umsetzung von Schulz von Thun mit Hilfe von Paraphrasieren, Verbalisieren, Nachfragen, Zusammenfassen, Weiterführen, etc.

Du- und Ich-Botschaften sowie Man- und Wir-Botschaften

  • Probleme mit Dritten aus meiner Perspektive argumentieren, um Konflikte proaktiv zu vermeiden.
  • Das Kommunikationskiller- und Euphorieräuberpronomen „man“ vermeiden, um Zuständigkeiten klären zu können

Kommunikation – Das A und O im Unternehmen

Die Teilnehmer vertiefen ihre Kenntnisse im Bereich der erfolgreichen Kommunikation in Anwendung moderner Informationsmedien. Das Training eignet sich besonders für die Teilnehmer, die bereits grundlegende Kenntnisse zu Kommunikationstechniken aufweisen.

Die 4 Schritte zur wertschätzenden Kommunikation

  • Auflösung der traditionellen Muster von Verteidigung, Rückzug und Angriff
  • Förderung der Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Empathie

Kommunikative Probleme proaktiv vermeiden

  • Partnerschaftliche und zielorientierte Kommunikationstechniken
  • Analyse von berufstypischen Kommunikationskulturen
  • Grundregeln für ein Beschwerdegespräch

Die Fragetechnik – Wer fragt gewinnt

  • Gespräche lenken
  • Emotionale Befindlichkeit des Gesprächspartners erkunden
  • Welche Frageart wann zum Einsatz kommt

Alternative Kerninhalte:

Professioneller Umgang mit neuen Medien

  • KISS
  • Dateianhänge
  • Signatur
  • Gesprächs- und Kommunikationskiller

Konfliktmanagement

Die Teilnehmer erlangen grundlegende Kenntnisse im positiven Umgang mit Konflikten und erhalten professionelle Hilfestellungen zur Lösungsfindung. Das Training eignet sich für alle Teilnehmer, die aktiv mit Konfliktsituationen zu kämpfen haben.

Einführung in das Konfliktmanagement

  • Konflikte als Chance zur Entwicklung
  • Konflikte zur Optimierung der internen Kommunikation

Lösungsstrategie

  • Konfliktlösung ohne Niederlage
  • Coaching durch eine dritte Partei

Die richtige Sprache

  • Mediation – Sprache als Vermittlungsinstrument
  • Erwachsenen-, Eltern- und Kindheits-Ich

Umgang mit innerbetrieblichen Konflikten

Das Microtraining® eignet sich besonders für Teilnehmer, die innerhalb des Unternehmens im Konflikt stehen. Sie erlangen Bewusstsein für die Lose-Lose Situation in prekären Konfliktsituationen und lernen Lösungsstrategien für den Umgang mit Eskalationen.

Konflikt- und Verhaltensarten

  • Ursachenerkennung von Konflikten
  • Problemintensivierung durch typische Verhaltensmuster

Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg

  • 4 Schritte Modell nach Rosenberg (Beobachten – Befinden – Bedürfnis – Bitte)

Eskalationsstufen nach Glasl und Deeskalationsstrategien

  • Merkmale der Eskalationsstufen (Win-Win, Win-Lose, Lose-Lose)
  • Selbsthilfestrategien
  • Täter-Opfer-Helfer Dreieck

Alternative Kerninhalte:

Strategien für Beziehungsmanagement

  • Haltung
  • Empathie
  • Win-Win
  • Positive Handlungspsrache

Das Feedbackgespräch

  • Die fünf Stufen des Problembewusstseins
  • Verhaltensänderung vs. Änderung von Dritten

Bausteine der Körpersprache und Stimme

Die Teilnehmer erlangen grundlegende Kenntnisse anhand von praktischen Beispielen im Bereich Körpersprache und Rhetorik, um ihr Publikum für sich zu gewinnen. Das Training schafft eine Sensibilisierung für die Wahrnehmung des Eigen- und Fremdverhaltens. Dies schafft die Grundlage, zukünftig das Verhalten eines Gegenübers besser zu interpretieren und optimal darauf reagieren zu können.

Körpersprache

  • Verbale vs. Nonverbale Kommunikation
  • Körpersprache als Ausdruck der Persönlichkeit
  • Richtige Haltung (stehend und sitzend)

Gestik und Mimik

  • Was die Hände sagen
  • Was das Gesicht sagt
  • Blickkontakt

Stimme und Sprache

  • Positive Stimm- und Sprecheigenschaften
  • Stimme und Sprechtechniken (Atmung, Geschwindigkeit, etc.)

Mehr Erfolg durch mehr Wertschätzung

Wertschätzung ist mehr als ein bloßes Schulterklopfen. Es stellt sich als ein komplexes Konstrukt dar, welches einerseits aus Lob und Anerkennung besteht, anderseits aber auch wichtige Bestandteile wie Kritik und Feedback innehat. Relevante Themen sollten am besten so angesprochen werden, wie sie wirklich sind. Dies beinhaltet, dass gute Leistung anerkannt und gelobt und schlechte Leistung passend und verträglich angesprochen wird.

Warum uns Wertschätzung allen gut tut!

  • Wertschätzung ist mehr als nur loben
  • Auswirkungen von Wertschätzung

Wertschätzendes Kommunizieren

  • Kommunikation findet auf mehreren Ebenen statt
  • Wertschätzung analysiert durch das Eisbergmodell und Schulz von Thun

Ursachenzuschreibung

  • Das Attributionsmodell
  • Perspektivenwechsel

Virtuelle Teams

Das Microtraining® eignet sich für Teammitglieder, die sich für gewöhnlich über längere Zeiten nicht in physischer Form sehen und daher über andere Kommunikationswege miteinander zusammenarbeiten müssen. Besonders geeignet für Expatriats.

Was sind die Besonderheiten von virtuellen Teams?

  • Herausforderungen der Zusammenarbeit über Distanzen

Möglichkeiten der Kommunikation im virtuellen Team

  • Stilgerechte Kommunikationsmittel in virtuellen Teams

Richtig Agieren in der Telefonkonferenz

  • Strukturierte Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Telefonkonferenzen

Medienkompetenz – Bewusster Medieneinsatz und -umgang

Das Microtraining® „Medienkompetenz“ zielt auf den Aufbau und die Förderung der eigenen Medienkompetenz, also der Kenntnis über die zielführende Auswahl, den Einsatz und der Nutzung von Medien je nach Kommunikationsanlass und -ziel. Mit Hilfe des Trainings wissen die Teilnehmer, welches Medium man zu welchem Zweck am besten nutzt und worauf man im Einsatz besonders achten muss. Außerdem schafft das Training Bewusstsein für den konstruktiven, virtuellen Umgang mit Kommunikationspartnern.

Medienbasierte Kommunikation

  • Kommunikationsquadrat
  • Medieneffekte
  • bewusster Medieneinsatz

Konstruktiver Umgang mit virtuellen Konflikten

  • Konfliktarten, -ursachen und -umgang im betrieblichen Alltag
  • Struktur einer Antwort auf eine Konfliktmail

Grundlagen für eine erfolgreiche virtuelle Kommunikation

  • Warum auch virtuell der Ton die Musik macht
  • Struktur einer wertschätzenden E-Mail

Unsichtbare Kommunikation

Die Teilnehmer dieses Microtrainings schärfen ihre Sinne für das (zunächst) Unsichtbare. Es wird thematisiert, wie viel mehr hinter einer Botschaft stehen kann, als zuerst angenommen. Dazu lernen die Teilnehmer aktiv Zuzuhören und wie sie die Technik des Paraphrasierens anwenden können, um Verständnis, Empathie und Aufmerksamkeit für das Gegenüber zu zeigen.

Das Eisbergmodell der Kommunikation

  • Kommunikation ist weit mehr als nur reden
  • Verborgene Anteile der Kommunikation erkennen

Aktives Zuhören

  • Die Auswirkung der wertschätzenden Kommunikation auf die Umsetzung der Ziele im Unternehmen

Paraphrasieren – die Kunst des Spiegelns

  • Ergänzend zum aktiven Zuhören als Technik zum Ausdruck von Verständnis, Empathie und Aufmerksamkeit

Lösungsfokussierte Gesprächsführung

Ziel dieses Microtrainings ist, den Führungskräften in der Kommunikation mit ihrem Team, ihren MitarbeiterInnen oder KundInnen Haltungen und Handwerkzeuge der lösungsfokussierten Gesprächsführung zu vermitteln. Lösungsfokussierte Gesprächsführung verzichtet auf „warum“ Fragen, auf Details des Problems bzw. Ursachen und lenkt die Aufmerksamkeit von Anfang an auf das, was erwünscht ist und was Wirklichkeit werden soll. Es ist daher schnell wirksam und effektiv.

Vom Problemlösung zum Lösungsfinden

  • Paradigmenwechsel und Grundannahmen
  • Aufmerksamkeit auf das Gewünschte fokussieren

Die Entwicklung einer Lösungssprache

  • Frageformen, Erkundung von Zielen
  • Kriterien für wohlformulierte Ziele

Haltungen und Fertigkeiten der lösungsfokussierten Gesprächsführung

  • Haltung des Nicht-Wissens und Nicht-Deutens
  • Hinterfragen, Zusammenfassen, Beobachten und Schweigen

Zielgerichtete Moderation von Meetings

Die Teilnehmer lernen, wie sie durch ein produktives Besprechungsklima eine höhere Motivation erzeugen und nehmen ihre Rolle als Moderation von Meetings konsensorientiert wahr. Die Teilnehmer können nach dem Training Meetings strukturiert vor- und nachbereiten, um den Informationsfluss und die Kommunikation im Team entscheidungs- und problemlösungsorientiert zu steuern.

Grundsätzliches und die Vorbereitung

  • Definition
  • Zielsetzung
  • Besprechungsarten
  • Vorbereitungsstruktur

Durchführung eines Meetings

  • Moderationsaufgaben: Leitung, Haltung, Fragen und Struktur
  • Methoden der Moderation
  • Neurobiologische Anker

Die Nachbereitung

  • Protokoll an Hand von KVP
  • Ergebnissicherung

Feedback geben – Zukunft gestalten

Das Thema ‚Feedback geben, Zukunft gestalten’ vermittelt eine Feedbackmethode, mit klarer Zukunftsorientierung. Es geht dabei nicht darum, bisheriges Verhalten zu loben oder zu kritisieren, sondern mit dem Feebacknehmer zusammen herauszufinden, wie das Verhalten für die Zukunft bestärkt oder korrigiert werden kann. Anhand verschiedener Modelle wird veranschaulicht, welchen Nutzen Feedback hat, wie man die Rückmeldung für ein Gespräch im Vorfeld strukturiert und im Verlauf des Gesprächs durch die wertschätzende und zukunftsorientierte Verfahrensweise das Commitment des Feedbackgebers gewinnt.

Ziele von bestärkendem bzw. korrigierendem Feedback

  • Warum sollte man überhaupt Feedback geben oder nehmen?

Vorbereitung auf das Feedbackgespräch/ Strukturierung durch den Feedbackgeber

  • Warum ist es so wichtig, wertfreies und konkretes Feedback zu geben?

Durchführung des Feedbackgesprächs/ Aktivierung des Feedbacknehmers

  • Wie unterstütze ich eine Verhaltensänderung beim Feedbacknehmer?

Kommunikation in agilen Unternehmen

Das Microtraining® „Kommunikation in agilen Unternehmen“ fördert und unterstützt gezielt den Informations- und Kenntnisaustausch in nicht-hierarchischen Strukturen. Agile Kommunikation ist die Voraussetzung, schnelle Entscheidungen treffen zu können, die ständige Veränderungen im Umfeld und das Arbeiten in Zyklen erfordern.
Das Training eignet sich besonders für Teilnehmer, die in Projekten mit agilen Techniken arbeiten (z.B. mit Scrum, agiles Projektmanagement).

Offline Kommunikation als Basis für situatives Feedback

  • Minimierung von Missverständnissen durch Face-to-Face-Kommunikation
  • Beziehungen schaffen durch direkten Dialog
  • Stimmungen und nonverbale Signale interpretieren und Feedback unterstützen

Regeln und Bausteine von Retrospektiven, die besonderen Anforderungen an die Kommunikation der Teilnehmer

  • Organisatorischer Rahmen und einheitliche Spielregeln zur Erhöhung der Effektivität in anspruchsvollen Formaten
  • Know-how sichern
  • Verbesserung des Prozesses und des Gruppenklimas

Methodenkompetenz für den Wissens- und Ideenaustausch über Hierarchiegrenzen hinweg durch

  • World-Café
  • Open Space
  • U.a.

Einige unserer Kunden – Vorreiter im Lern- & Kompetenzmanagement

Home Der Bäcker Ruetz
Home Xing
Home ÖRK
Home Bahlsen
Home Telefonica
Home Hartl
Home Tchibo

Sind Sie bereit für Ihre Bildungsrevolution?

 

Sie wollen als Gewinner aus der Digitalen Transformation hervorgehen?
Dann fangen Sie an bei Ihrem Team, damit wir Ihre Mitarbeiter schon heute für morgen fit machen.